Auch den 16. Spieltag konnten die Fussballerinnen des RSV für sich behaupten. Mit wenig Glanz aber einer soliden Leistung verabschiedeten sie die Gäste aus Sittensen mit 4:1. Der gastgebende Rotenburger SV beherrschte die Partie über die komplette Spielzeit. Zur Halbzeit führten die Wümmestädterinnen durch Tore von Wiebke Schmidt und Natalie Bargemann mit 2:1 – der Anschlusstreffer fiel kurz vor der Pause. Bereits mit dem ersten Angriff nach Wiederanpfiff konnte die Führung ausgebaut werden. Joanne Oehlers traf zum 3:1. Den Endstand stellte Mizgin Örper mit einem sehenswerten Treffer her.

Die nächste Begegnung bestreiten die RSV-Damen am 12.04. auswärts gegen Anderlingen/ Byhusen.

Mit Helene Fischer ging es auf den Platz. In ein Derby, welches dem Anspruch gerecht werden sollt.  Am Ende feierte der RSV: Vier Tore und drei Punkte waren der verdiente Lohn für eine tolle Leistung der Mannschaft von Benjamin Duray. Hier die Highlights:

5. Min   Ottersberg aus spitzem Winkel an den Pfosten

8. Min   Keeper Eggert lässt eine Flanke von Jan Fitschen fallen, hält aber im Nachfassen

11. Min 1:0 - Marcel Costly auf dem rechten Flügel zu Björn Mickelat, dieser trift vom Strafraumeck

17. Min Bekim Murati schießt, Lohmann hält

18. Min Costly, von rechts knapp vorbei

22. Min SR Rühmann zeigt nach einer Schwalbe auf den Punkt, Lohmann hält den 11er von Aktas

23. Min Lohmann lenkt Flanke über die Latte

28. Min Ottersberg per Kopf an den  Pfosten

30. Min Ottersberg volley nach einer Ecke, deutlich drüber

33. Min Mickelat tanzt seine Gegenspieler am 16er aus, der Schuss ist jedoch zu schwach

35. Min Arnhold schießt aus 20 Metern knapp am linken Torwinkel vorbei

Halbzeit. In der Halbzeitpause interviewt der RSV-Marketingbeauftragte Paul Metternich den Ottersberger Ex-Präsidenten Henning Haltermann. Außerdem wird Harald Holst für 50 Jahre Mitgliedschaft im RSV geehrt.

49. Min der eingewechselte Patrick Peter aus 20 Metern in den Winkel, doch Lohmann ist auf dem Posten

51. Min Freistoß Ottersberg, Lohmann hält im Nachfassen

54. Min Distanzschuss Muzzicato, vorbei

55. Min 2:0 - Mickelat steckt durch zu Costly, der trifft sicher

64. Min Distanzsschuss Muzzicato, Lohmann hält sicher

65. Min 3:0 - Nach einem langen Ball von Christoph Drewes trifft Yannik Malende aus 25 Metern - wie einst Patrick Hiob - zum 3:0

71. Min Nach einer Kombination über Ebersbach und Mickelat kommt Costly zum Abschluss, wird aber gerade noch geblockt

76. Min Ottersberg trifft nach einer schlecht abgewehrten Ecke zum 1:3, aber Abseits

77. Min 4:0 - Costly setzt auf dem rechten Flügel nach und erzwingt einen Rückpasse zu Keeper Eggert, dieser kann den Ball nicht kontrollieren, Malende staub aus 25 Metern ins leere tor ab

78. Min Ebersbach aus 40 Metern über den weit vor seinem Tor stehenden Eggert, knapp vorbei

83. Min Aziz Arnavatoglu setzt eine Ecke an die Latte.

Aus. Derby-Sieg!

Ein hochverdienter Sieg für das Team von Trainer Benjamin Duray. Wegweisend war sicherlich der verschossene Strafstoß. Aber der RSV war heute griffig und hätte heute wohl auch einen Ausgleich wegstecken können.

 

RSV-Sorgen vorm Derby / Nur drei Oberliga-Absteiger? / Bedenkzeit für Duray
Lohmanns schlimmer Finger

Rotenburg - Was vermutlich keiner nach der Hinrunde für möglich gehalten hätte, ist eingetreten: Der Rotenburger SV hat sich als bisher erfolgreichste Mannschaft des Jahres eine realistische Chance auf den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga erarbeitet. Mit einem Heimsieg im Wümme-Derby gegen den derzeit taumelnden TSV Ottersberg (morgen, 16 Uhr) könnte sogar der Sprung auf den Nichtabstiegsplatz gelingen.

Wer steht morgen im Kasten? Henner Lohmann (r.) ist angeschlagen, das könnte die Chance für Lucas Mensing sein. ·
© Foto: Freese

 

Weiter

Zum Seitenanfang