Kurzfristig hat der abstiegsbedrohte Bundesligist Hamburger SV nicht nur den Trainer gewechselt, sondern auch sein Trainingslager im Ahe-Stadion aufgeschlagen. Angeführt von Neu-Coach Bruno Labbadio rückte der blau-weiß-schwarze Troß gestern am späteren Nachmittag in der Kreisstadt an und legt nur wenig später auch auf dem Rasen im Ahe-Stadion los.

Darüber, ob Rafael van der Vaart (Foto unten) über seine ersten Eindrücke vom neuen Trainer berichtet oder - wie vielleicht doch eher zu vermuten ist - seine Begeisterung über die Stadt Rotenburg mit seinem Gegenüber teilt, kann nur spekuliert werden.

Der Rotenburger SV wünscht dem HSV einen tollen Aufenthalt in Rotenburg und viel Erfolg im Nordderby.

Viele Jahre ist es her, da spielte er noch mit Tobias Kirschke, Andy Kiel und anderen unter Trainer Jürgen Kirschke zusammen in der A-Junioren des Rotenburger SV in der Niedersachsenliga. Im letzten Junioren-Jahr zog es ihn zusammen mit Bruder Patrick die Wümme hinab zum TSV Ottersberg. Dort zum Führungsspieler gereift, kehrt Mirko Peter in der nächsten Saison in die Ahe zurück. Trainer Jan Fitschen freut sich über den Neuzugang.


Foto: Matthias Frese, Kreiszeitung

Rotenburg - Von Matthias Freese. Schon seitzwei Monaten kuriert Marcel Costly von Fußball-Drittligist FSV Mainz 05 II eine lästige Schambeinentzündung aus. Das gab ihm die Möglichkeit, sich mal wieder bei seinen alten Kollegen blicken zu lassen. Was der 19-Jährige, der direkt neben der Bank des Rotenburger SV Position bezogen hatte, allerdings zu sehen bekam, überzeugte weder ihn noch die anderen 80 Zuschauer. Eklatante Schwächen in der Defensive und speziell im Kopfballspiel waren der Grund dafür, dass es in der Oberliga gegen den 1. FC Egestorf/Langreder trotz 2:1-Führung eine 2:4 (1:0)-Heimpleite gab. Weiterlesen

Zum Seitenanfang