Heute ist es endlich soweit, nicht nur 96-Profi Ceyhun Guelselam (Foto) freut sich auf die Begegnung im Ahe-Stadion. Nach monatelangen Vorbereitungen und Bauarbeiten steigt heute das Kracherspiel des Rotenburger SV gegen den Bundesligisten aus der Landeshauptstadt, Hannover 96.

Für Erwachsene beträgt der Eintrittspreis 18,- € und für Kinder/Jugendliche und Menschen mit Behinderung 13,- €.

Sehr viel Zeit und Kraft sind in den letzten Wochen und Monaten von allen Verantwortlichen - allen voran natürlich Paul Metternich - investiert worden. Wir als Verein möchten uns an dieser Stelle einmal für seinen unermüdlichen Einsatz bedanken. Ohne ihn wäre dieses Ereignis kaum möglich geworden.

Da die Wetterprognose sehr gut aussieht, freuen wir uns auf viele begeisterte Fußballfans. Einlass an den Kassen wird ab 15:30 Uhr gewährt und das Spiel wird um 17:30 Uhr angepfiffen.

 

Die Bauarbeiten im Rotenburger Stadion in der Ahe befinden sich in den letzten Zügen, sodass für das Spiel am Freitag, den 04.09.15, alles vorbereitet ist. An diesem Tag empfangen wir die Mannschaft von Hannover 96.
Die Vorfreude auf dieses Event ist sehr groß. Wir möchten an dieser Stelle nocheinmal alle Fußballinteressierten einladen, an diesem besonderen Spiel teilzuhaben. An der Tageskasse sind noch jede Menge Karten zu erhalten. Für Erwachsene beträgt der Eintrittspreis 18,- € und für Kinder/Jugendliche und Menschen mit Behinderung 13,- €.

In der letzten Ausgabe der Rotenburger Rundschau ist es bei der Bennenung der Preise leider zu einem Druckfehler gekommen. Wir bitten dies zu entschuldigen und weisen darauf hin, dass die oben genannten Preise gültig sind.

„80 Prozent Ballbesitz“, aber nur wenige Chancen gegen Eintracht CelleRotenburg -

Von Matthias Freese. Alles wartete nur auf Christoph Drewes. Während die Mitspieler zum Schlusskreis zusammenstanden, ließ sich der Abwehrchef des Rotenburger SV erschöpft auf der Auswechselbank nieder. „Mensch, lasst mich mal Luftholen“, rief er rüber, ehe er sich doch erhob und losschlurfte. Die 90 Minuten hatten auch bei ihm Spuren hinterlassen. Dabei waren es sogar 93 gewesen – gut für den RSV, denn in der Nachspielzeit war Tim Ebersbach noch das 1:1 (0:1) im Heimspiel der Fußball-Landesliga gegen den MTV Eintracht Celle gelungen.


Da das Ahe-Stadion noch nicht fertiggestellt ist, wurde die Partie auf Platz zwei ausgetragen – einen Leckerbissen bekamen ...  

Zum Seitenanfang