Rotenburger SV II beim 2:1 in Dörverden mit dem Glück des Spitzenreiters
Kay Slominski trifft früh – und sichert spät den Sieg
Dörverden - Von Ulf von der Eltz. Das Phrasenschwein wäre reichlich gefüttert worden – aber die alte Sportlerweisheit passte gestern mal wieder wie die Faust aufs Auge: „Wenn du unten stehst, verlierst du so ein Ding halt“, haderte Nils Pohlner, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSV Dörverden, nach dem 1:2 (1:1) gegen Primus Rotenburger SV II.


Umgeknickt und früh raus: Stürmer Andrej Edel (rechts, hier gegen Mauro Rosebrock) konnte dem Spiel des Rotenburger SV II beim 2:1 in Dörverden keinen Stempel aufdrücken.
© Bogner                      

Zum Seitenanfang