RSV-Reserve gewinnt Derby mit 2:0 / „Im Defensivverbund gut gearbeitet“
Andrej Edel wirft Visselhövede aus der Bahn

Visselhövede - Von León Küther. „Uns war von Anfang an klar, dass wir hier nicht mal eben so im Vorbeigehen gewinnen“, meinte Coach Dariusz Sztorc hinterher sichtlich erleichtert. Nach intensiven 90 Minuten beim Lokalrivalen VfL Visselhövede gelang es seinen Bezirksliga-Fußballern des Rotenburger SV II, ihren positiven Lauf fortzusetzen. Sie gewannen die Partie mit 2:0 (1:0). Damit steht der Wümme-Club weiter auf Platz zwei.


Von den Beinen geholt: „Vissels“ Patrick Peter trennt Paul Gerzen unsanft vom Ball. Letztendlich hatte der RSV II Grund zum Lachen, schließlich gewann der Wümme-Club mit 2:0.
© Hoppe                   weiter-button

Zum Seitenanfang