Angreifer sagt Sztorc-Elf zu / „Die Kirsche auf der Sahne“
Meyer will‘s wissen: RSV II statt Sottrum
Sottrum - Von Mareike Ludwig. In den vergangenen Tagen war das Handy von Marvin Meyer fast permanent im Einsatz. Immer wieder hat er die Gespräche mit seinen Mitspielern des Fußball-Kreisligisten TV Sottrum gesucht. Am Ende konnten ihn Yannik Stelling und Co. aber nicht davon überzeugen, auch in der kommenden Saison das Trikot des Wieste-Clubs zu tragen. Das Shirt bleibt zwar rot, doch prangt künftig das Emblem des Bezirksligisten Rotenburger SV II auf seiner Brust.

Angreifer Marvin Meyer verlässt den TV Sottrum und spielt künftig beim Rotenburger SV II. Kreiszeitung

Keeper des Rotenburger SV II patzt beim 1:3 gegen „Vissel“ gleich doppelt / „Kein Kommentar“
Lauridsen schenkt Bounoua den Sieg

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Sebastian Lauridsen wollte hinterher nicht reden. „Kein Kommentar“, so der Schlussmann des Rotenburger SV II. Verständlich, schließlich war er es, der mit seinem Patzer die Partie zugunsten des VfL Visselhövede kippte. Doch damit nicht genug: Mit dem Schlusspfiff machte der Keeper erneut auf sich aufmerksam – wieder im negativen Sinne. Die abstiegsgefährdeten Gäste freuten sich darüber, denn sie durften dadurch einen 3:1 (0:1)-Erfolg feiern und brachten dem Wümme-Club auch gleichzeitig die erste Niederlage vor heimischem Publikum bei.

Bild: Erleichterung pur: „Vissels“ Coach Jamal Bounoua reckt die Arme nach dem Schlusspfiff in die Höhe.

Kreiszeitung

Rotenburgs Ersatzspieler sieht beim Rückrundenauftakt gegen Ippensen Rot / „Klären wir intern“
Toths Entgleisung trübt das 2:1

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Eigentlich lief für den Rotenburger SV II alles nach Plan. Zum Rückrundenauftakt der Fußball-Bezirksliga führte der Gastgeber kurz vor Schluss gegen den Kreisrivalen SV Ippensen mit 2:0 und hatte den Gegner voll im Griff. Dann brannten aber bei Auswechselspieler Ferenc Toth die Sicherungen durch. Er beleidigte die gegnerische Bank so massiv, dass ihm der Unparteiische Nils Hammann (TuS Unterlüß) Rot zeigte (84.). Davon schienen sich die Wümmestädter aus dem Konzept bringen zu lassen, sodass die abstiegsbedrohten Ippenser noch zum 1:2 (0:1) kamen.

Foto: Abgehoben: Rotenburgs Tim Potratz wird hier von Ippensens Keeper Lars Kamphausen vom Ball getrennt. Der Schlussmann war am Ende aber machtlos und musste mit seinem Team beim RSV II eine 1:2-Niederlage einstecken.

Kreiszeitung

Zum Seitenanfang