Laabs und Heller wechseln auch zum RSV

Rotenburg - Von Vincent Wuttke Foto: Matthias Freese). Ein bisschen schmunzeln muss Andre Schmitz angesichts der vielen Neuzugänge schon. „Mittlerweile sind es gefühlt 23“, meint der sportliche Leiter des Fußball-Landesligisten Rotenburger SV. Nun hat der bisherige Coach drei weitere Verstärkungen perfekt gemacht. Lukas Heller und Phillip Laabs kommen beide von der A-Jugend des MTV Treubund Lüneburg an die Wümme. Zudem holt Schmitz mit Oliver Dittmer einen alten Bekannten zurück zum RSV. 

Der Innenverteidiger ist Rotenburger und war für seinen Heimatverein bis zur Saison 2010/2011 aufgelaufen. Zuletzt spielte er vier Jahre lang für den TV Jahn Schneverdingen – erst in der Landes- und in der vergangenen Saison in der Bezirksliga. Schmitz ist vom 28-jährigen RSV-Eigengewächs überzeugt. „Er ist ein Typ, der der Mannschaft mit seiner Erfahrung und seiner Lautstärke auf dem Platz sicher helfen kann.“ Dittmer legt bereits Überstunden für die Fitness ein. „Er weiß, woran er arbeiten muss und bereitet sich schon vor“, weiß Schmitz. 

Zum Seitenanfang