RSVlive: Hallo Jan, du hast dir gewünscht, dass die Mannschaft in einen Rhythmus kommt. Nun ist die Partie gegen Schneverdingen ausgefallen und ihr hattet nach hektischen Wochen zu Beginn das vierte Wochenende spielfrei. Alle zwei Wochen spielen ist auch ein Rhythmus, oder?

Jan: Ja so könnte man es auch sehen, aber es ist natürlich alles andere als Optimal, wenn man nun schon so oft Spielfrei hatte. Die Jungs wollen gern Woche für Woche den Wettkampf und dafür arbeiten Sie auch unter der Woche. Jedoch können wir die Situation nicht ändern und müssen sie nehmen wie sie ist. Deshalb können die Jungs es nicht erwarten das es Samstag wieder losgeht und wir hoffen, dass wir die nächsten Wochen dann auch Woche für Woche wieder spielen können.

RSVlive: Ein Wort zur Mannschaft: Celle begleitet den RSV seit Jahren, egal ob Ober- oder Landesliga. Stehen am Samstag gegen den ewigen Rivalen alle Mann zur Verfügung?

Jan: Celle ist ein Traditionsverein und eigentlich ist es schön, wenn man solche Vereine in der Liga hat. Es stehen ausser Mirko Peter ( Kreuzbanddehnung ) alle Mann zur Verfügung. Einzig bei Atilla Iscan könnte es eng werden, der beruflich beim Freimarkts Umzug weilt.

RSVlive:  Mit Celle kommt noch vielen Teams aus der Tabellenspitze eine Mannschaft nach Rotenburg, die klar gegen den Abstieg spielt. Was dürfen die Zuschauer erwarten?

Jan: Ich denke, dass man gesehen hat, dass in der Liga alles möglich ist und wir tun gut daran, den Gegner nicht zu Unterschätzen. Sie haben gerade in der Offensive gr0ße Qualität mit viel Oberliga Erfahrung.
Wir schauen aber in erster Linie auf uns, wollen schnell in den Rhythmus kommen uns dem Gegner unser Spiel aufdrängen. Gerade in den Heimspielen wollen Die Jungs den Zuschauern schon immer etwas bieten und zeigen, dass es sich lohnt ins schöne neue AHE Stadion zu kommen.

 

Zum Seitenanfang