Kapitän bricht sich bei 1:4 gegen St. Paulis Reserve den Arm / Kanigowski ist fix
Klützke-Aus besonders bitter

Elsdorf - Von Matthias Freese. Das Ergebnis war für Jan Fitschen nicht nur zweitrangig – „das Spiel ist mir eigentlich scheißegal“, bemerkte der Landesliga-Coach des Rotenburger SV nach der 1:4 (0:2)-Niederlage gegen den Fußball-Regionalligisten FC St. Pauli II und dem damit verpassten Einzug in die Finalspiele bei den Elsdorfer Pokalwochen. Kein Wunder, denn dem RSV war gerade sein Kapitän abhanden gekommen – Kevin Klützke schied mit einem Unterarmbruch aus.

Attacke! Die Rotenburger Tino Heimbruch (vordere Reihe, 2.v.l.) sowie Patrick Peter (2.v.r.) kontern und lassen auch St. Pauli Joran Sobiech (l.) stehen. Am Ende unterlag der RSV in Elsdorf aber mit 1:4.
Kreiszeitung

Zum Seitenanfang