Jonathan Schmude darf in Rotenburg erstmals für Ottersberg auflaufen - 05.09.2014
Das Glühen vor dem Derby
Von Florian Cordes

Ottersberg. Die Bilanz sieht mager aus beim TSV Ottersberg: In den ersten fünf Saisonspielen der Fußball-Oberliga hat die Elf von Axel Sammrey erst zwei Mal ins gegnerische Tor getroffen. Doch am morgigen Sonnabend, im Derby beim Rotenburger SV, soll die Bilanz aufpoliert werden. Und die Hoffnung trägt einen Namen: Jonathan Schmude. Sammrey nimmt allerdings den Druck von seinem Neuzugang.

weiter-button            Mehr Berichte zum Wümme-Derby    

Zum Seitenanfang