Rotenburg - Von Matthias Freese. Gut gestärkt ging es in den Wald: Nach einem ausgiebigen und gemeinsamen Frühstück nahmen die Oberliga-Fußballer des Rotenburger SV gestern Mittag die Saisonvorbereitung auf. Der Ball blieb jedoch noch eingeschlossen – Neu-Coach Jan Fitschen hatte zu einer 45-minütigen Laufeinheit gebeten.

Um besser für das Freundschaftsspiel gegen den Zweitligisten FC St. Pauli (Sonntag, 16 Uhr) präpariert zu sein, hat Fitschen kurzerhand einen Test beim Kreisligisten TV Sottrum für morgen um 19.30 Uhr vereinbart. Dann soll auch der gestern noch fehlende Abwehrchef Christoph Drewes wieder zum Kader gestoßen sein. Ebenso wie Fesih Celik (kam vom SVE Bad Fallingbostel), der beruflich passen musste. Und auch mit dem einen oder anderen weiteren (potenziellen) Neuzugang ist möglicherweise zu rechnen. (Weiterlesen)

Zum Seitenanfang