Wer hätte das gedacht? Abgeschlagen im Tabellenkeller und nun mit 13 Punkten aus fünf Spielen wieder dran an den Nichtabstiegsplätzen. Mit einem 2:0-Auswärtssieg konnte der Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen trotz der Erfolge der Konkurrenz (Jeddeloh siegt in Celle, Oldenburg schlägt Bückeburg) gehalten werden.

In der ersten Halbzeit hatte das Team von Trainer Benjamin Duray nicht nur durch den Gegner enormen Druck zu trotzen, auch ein starker Wind beeinflusste die Partie. So ging es etwas glücklich torlos in die Kabine. In der zweiten Halbzeit hielt der RSV zwar an seiner eher defensiven Grundsausrichtung fest, doch nun saßen die eigenen Angriffe. Yannick Malende (73.) und Axel France (87., Foto) trafen zum nicht unverdienten Auswärtserfolg. 

Am kommenden Samstag um 16 Uhr trifft das Team nun auf den VfL Osnabrück. Die Drittliga-Reserve ist nach dem 1:0-Erfolg über Lupo Martin Wolfsburg heute Tabellensechster. 

Zum Seitenanfang