Rechtzeitig vor Fristablauf hat der Rotenburger Sportverein den Antrag auf Zulassung für die Oberliga-Saison 2014/2015 auf den Weg gebracht. Der Vorsitzende Henri Ohlmann gab den Antrag heute auf den Postweg. Der Rotenburger SV macht damit sein Interesse deutlich, auch in der nächsten Saison Oberliga-Fußball spielen zu wollen. Neben der sportlichen Qualifikation bedingt die Zulassung auch, wirtschaftlich und sicherheitstechnisch die Voraussetzungen für die Teilnahme am Oberligaspilbetrieb zu schaffen. 

RSV-Allrounder muss gegen Osnabrück II gesperrten Kirschke vertreten / „Lage sehr angespannt“
Fitschen ist „in guter Verfassung“


Rotenburg - Die Erfolgself der letzten Wochen wird gesprengt! Definitiv ohne den gesperrten Tobias Kirschke und möglicherweise auch ohne die angeschlagenen Tim Ebersbach und Kevin Klützke muss der Rotenburger SV morgen (16 Uhr) sein Heimspiel in der Fußball-Oberliga gegen die Drittliga-Reserve des VfL Osnabrück bestreiten. „Die Personallage ist sehr angespannt, wir werden aber trotzdem unser Bestes versuchen“, sagt Coach Benjamin Duray.

© Foto: Freese
Jan Fitschen (Mitte) ist bereit für seinen Einsatz von Beginn an. Angesichts der angespannten Personallage dürfte auch Coach Benjamin Duray (l.) Trikot und Sporthose wieder anziehen. ·

 

Weiter gehts bei der Kreiszeitung KLICK

RSV-Abwehrchef Christoph Drewes sieht die Erfolgsgründe in der neuen Taktik

Rotenburg - Von Matthias Freese

Seine Markenzeichen: Herunterhängende Stutzen und ein bisweilen recht lautes Organ – so kommt Christoph Drewes, Abwehrchef des Rotenburger SV, daher. Warum es hinten derzeit so gut bei seinem Fußball-Oberligisten läuft, erklärt der 26-Jährige im Interview.

Grund zum Lachen hat Christoph Drewes momentan genug – seine Abwehr steht seit der Winterpause. ·

 

Weiter gehts bei der Kreiszeitung

Zum Seitenanfang