Aerobic-Gruppe kommt zum Fußballspiel

Wenn am 6. Juli um 16.45Uhr im Stadion in der Ahe zur Halbzeit gepfiffen wurde, geht es auf dem Spielfeld munter weiter. Die Aerobic-Gruppe des TuS Rotenburg hat sich angemeldet und wird eine bunte Mischung aus Show- und Wettkampfübungen vorführen. Die Mädchen sind im Alter von zehn bis 17 Jahren und trainieren ihren Sport zwei bis fünf Mal in der Woche. Auflaufen werden Sportlerinnen aus dem Landes,- aber auch aus dem Bundeskader. Die jungen Frauen starten auf nationalen und internationalen Wettkämpfen. Vier von ihnen reisen Ende Juli sogar nach Las Vegas um dort ihre Übungen zu zeigen. Begleitet wird die Show von sehr flotter Musik. Gute Laune ist also auch in der Pause angesagt.

Fotos: Die Mädchen des TuS Rotenburg (Wümme)

Das St. Pauli-Spiel des Rotenburger SV ist in aller Munde. Der Wümme-Kurier widmet RSV-Macher Paul Metternich in der aktuellen Ausgaben sogar ein Foto auf der Titelseite. Was andernorts das Bild-Girl ist beim RSV der fußballverrückte Paul Metternich ;-)

Der Wümme-Kurier berichtet immer wieder über den Rotenburger SV und seine sportlichen Aktivitäten.

Die Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung in Rotenburg erhielten kürzlich Freikarten für das RSV-Spiel gegen den FC St. Pauli. Gesponsert wurden die 70 Eintrittskarten von Paul Dittmer, Inhaber der Stadtbäckerei Freitag. Als er vom Marketingbeauftragten des Vereins, Paul Metternich, auf die Idee gebracht wurde, sagte er sofort zu. "Ich finde das eine tolle Sache", erklärt Dittmer. Bei der Übergabe der Tickets im Kanal 11, dem internen TV-Sender der Rotenburger Werke, freute sich Dittmer, "noch mehr Bewohnerinnen und Bewohnern der Werke einen Besuch der Partie" ermöglichen zu können. Hilmer Drögemüller, Moderator des Senders, nahm die Tickets in der Live-Übertragung entgegen und präsentierte sie den Zuschauern. Die Werke erhalten 50 Karten, die Lebenshilfe 20.

Zum Seitenanfang