Ebersbach trifft, sieht bei Rotenburgs 1:1 gegen Uelzen aber spät Gelb-Rot / „Einfach zu harmlos“
Tor des Monats bei Rost-Besuch

Rotenburg - Von Matthias Freese. Es floss Blut, viel Blut, doch es war kein guter Krimi, den Frank Rost da bei seinem Abstecher ins Ahe-Stadion zu sehen bekam. Der Ex-Profi, der an der Wümme heimisch werden will, wurde Zeuge eines 1:1 (0:0) im Oberliga-Duell zwischen den Fußballern des Rotenburger SV und des SV Teutonia Uelzen.„Genug Chancen hatten sie ja, sie müssen sie nur reinmachen“, kommentierte Rost den Auftritt der Gastgeber, ehe er seinen Platz auf der Südtribüne verließ. Ein „Tor des Monats“, erzielt von RSV-Kapitän Tim Ebersbach per Seitfallzieher (48.), brachte dem Tabellendrittletzten am Ende wieder nur einen Punkt.

© Freese
Smalltalk auf der Südtribüne: Ex-Profi Frank Rost (r.) mit RSV-Vorstandsmitglied Paul Metternich.

weiter-button

Hinweis
Wir freuen uns, wenn Euch dieser Service gefällt. Nicht so schön finden wir es, wenn die Infos hier einzeln kopiert werden, um sie dann irgendwo anders im www (gemeint ist hier z.B. eine geschlossene facebook-Oberliga-Gruppe) parallel zum laufenden Spiel als gesonderten Ticker zur Verfügung zu stellen. Natürlich dürft Ihr aber gerne verlinken oder nach dem Spiel kopieren.

Aufstellungen

RSV: Lohmann, Kiel, Niestädt, Muharemi, Malende (88. Jaber), Drewes, Friauf (86. Celik), Janssen, Kirschke (60. Yilmaz), Ebersbach, Iscan
Uelzen:  Niebuhr, Oldag, Razza, Lühr (62. Trowitzsch), Nowak, Kuvsinovs, Purrucker, Krasnikov, Tillack,  (70. Reinhardt), Bertram, Zuther (49. Baturinskis)
Link zum offiziellen Spielbericht

RSV empfängt morgen Uelzen / „Wir brennen darauf, einen Dreier einzufahren“
Fitschen warnt vor Tillack

Rotenburg - Das letzte Aufeinandertrefffen vor gut zwei Monaten dürften die Oberliga-Fußballer des Rotenburger SV noch in guter Erinnerung haben. Im Achtelfinale des NFV-Pokals hatte das Team von Coach Jan Fitschen schließlich Anfang August beim SV Teutonia Uelzen im Elfmeterschießen mit 4:2 die Nase vorne. Danach lief beim Wümme-Club aber nicht mehr viel zusammen. Seit mittlerweile acht Spielen ist der RSV schon sieglos. Morgen kommt es zum Wiedersehen mit dem Aufsteiger. Um 14 Uhr empfängt der Tabellenvorletzte die Uelzener.

© Freese
Rotenburgs Jelle Röben plagt sich momentan mit Knieproblemen herum. Ob er morgen gegen Teutonia Uelzen auflaufen kann, ist noch fraglich.

weiter-button

Go to top
Template by JoomlaShine