Coach des Fußball-Oberligisten verlängert seinen Vertrag / „Gilt unabhängig von der Liga“

Rotenburg - Jan Fitschen setzt ein Zeichen: Der Coach des abstiegsbedrohten Fußball-Oberligisten Rotenburger SV hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert und bleibt damit bis 2016. „Wir sind schnell auf einen Nenner gekommen", erklärt Fitschen auf Nachfrage. Der B-Lizenz-Inhaber fühlt sich in Rotenburg „sehr wohl" und wolle mit dem Team „langfristig etwas aufbauen". 

Kreiszeitung

Foto: Da geht’s lang: Coach Jan Fitschen gibt auch in der kommenden Saison die Kommandos beim RSV. 

Bereits die Partien gegen Visselhövede (hat auf schwierigem Grund stattgefunden) und Zeven (Ausfall) standen die Begegnungen witterungsmäßig unter keinem guten Stern. Um diesbezüglich auf Nummer sicher zu gehen, vereinbarte Coach Jan Fitschen die Durchführung Partie gegen den FC Hagen/Uthlede kurzfristig noch für den Kunstrasenplatz bei der Universität Bremen. Die Partie wird am Samstag, 07.02.2015, um 15 Uhr angepfiffen. Anreise über die Bad Gasteiner Straße (gegenüber dem Fallturm reinfahren).

Servet Kizilboga zurück beim Rotenburger SV / Eher als Stürmer denn als Zehner
„Ich bin heiß auf den Job“

Ab sofort wieder im Trikot und Trainingsanzug des Rotenburger SV: Servet Kizilboga kommt vom 1. SC Göttingen 05.

Rotenburg - Von Matthias Freese. Im dritten Anlauf hat die Rückkehr zum Rotenburger SV geklappt: Servet Kizilboga, zuletzt beim Schlusslicht und Ligarivalen 1. SC Göttingen 05 unter Vertrag, schließt sich wieder den Oberliga-Fußballern von der Wümme an. Heute steigt der 22-jährige Stürmer ins Training des Tabellenvorletzten ein. „Ich bin froh, wieder hier zu sein“, sagt der Walsroder.

Zum Seitenanfang