Viele Jahre ist es her, da spielte er noch mit Tobias Kirschke, Andy Kiel und anderen unter Trainer Jürgen Kirschke zusammen in der A-Junioren des Rotenburger SV in der Niedersachsenliga. Im letzten Junioren-Jahr zog es ihn zusammen mit Bruder Patrick die Wümme hinab zum TSV Ottersberg. Dort zum Führungsspieler gereift, kehrt Mirko Peter in der nächsten Saison in die Ahe zurück. Trainer Jan Fitschen freut sich über den Neuzugang.


Foto: Matthias Frese, Kreiszeitung

Rotenburg - Von Matthias Freese. Schon seitzwei Monaten kuriert Marcel Costly von Fußball-Drittligist FSV Mainz 05 II eine lästige Schambeinentzündung aus. Das gab ihm die Möglichkeit, sich mal wieder bei seinen alten Kollegen blicken zu lassen. Was der 19-Jährige, der direkt neben der Bank des Rotenburger SV Position bezogen hatte, allerdings zu sehen bekam, überzeugte weder ihn noch die anderen 80 Zuschauer. Eklatante Schwächen in der Defensive und speziell im Kopfballspiel waren der Grund dafür, dass es in der Oberliga gegen den 1. FC Egestorf/Langreder trotz 2:1-Führung eine 2:4 (1:0)-Heimpleite gab. Weiterlesen

Ottersberg 2:2 gegen RSV / Peter macht’s per Heber / „Reicht für beide nicht“
Klassenkampf auf dem Acker: Murati kontert Schröders 2:1

Ottersberg - Von Matthias Freese. Die Lage wird immer auswegloser! Kein Wunder, dass Jan Fitschen, Trainer des Rotenburger SV, der Kopf schlagartig auf die Brust knallte, als er von den Resultaten der Konkurrenz erfuhr. Und Axel Sammrey, mit seinem gastgebenden TSV Ottersberg nicht viel besser gestellt im Klassenkampf, pflichtete ihm verbal bei: „Schlimmer als unser Spiel sind noch die anderen Ergebnisse.“ Das 2:2 (1:1) im Wümme-Abstiegs-Duell der Fußball-Oberliga hilft jedenfalls keinem der beiden Protagonisten weiter.

Bild: Drei Torschützen auf einem Bild vereint: Ottersbergs Jan Schröder schirmt den Ball vor Atilla Iscan ab, Mirko Peter schaut zu.

Kreiszeitung

Go to top
Template by JoomlaShine