"Wann haben wir mal sechs Punkte nach zwei Spielen gehabt?", fragte Betreuer Jörg Matthies erfreut. Insgesamt war die Stimmung nach dem 3:0-Auswärtssieg beim SC Spelle-Venhaus gelöst. Dabei findet der Tag nicht optimal an. 12 km Stau bei Vollsperrung in Höhe Vechta zwang die Reisegruppe des RSV auf die Landstraße. Knapp 45 Minuten vor Spielbeginn erreichte das Team die hervorragende Sportanlage des SC Spelle-Venhaus. Knapp aber noch ausreichend für eine gute Spielvorbereitung. Die erste Chance des Spiel besaßen die Gastgeber. Nach einem Angriff über die Rechte Seite kamen die Angreifer des SCSV gleich zwei mal zum Schuss. Keeper Henner Lohmann war jedoch auf dem Posten. Mit dem ersten Angriff des RSV fiel auch gleich das 1:0. Nach einem Feinen Pass von Tim Ebersbach ging Atilla Iscan allein auf das Tor der Gastgeber. Der gegnerische Verteidiger konnte ihn nur noch mit einem Foulspiel auf der Strafraumgrenze stoppen und wurde dafür zurecht vom SR vom Platz gestellt. Kevin Klützke versenkte den fälligen Strafstoß sicher zur Führung für sein Team. In der Folge spielten die Gastgeber auch in Unterzahl und dem RSV boten sich entsprechend Konterchancen. Die beste vergab Dragan Muharemi unmittelbar vor der Halbzeit. Den Torqart hatte Muharemi schon ausgespielt, doch sein Schuss würde vom Verteidiger von der Linie gekräht. So wurden beim Stand von 0:1 die Seiten gewechselt. In der 64. Minute spielt der RSV seine Konter das langsam geschickter aus. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite, Yannick Malende schickte Attila Iscan (Foto) auf die Reise, kam der RSV zur 2:0-Führung. Iscan lief allen Verteidigern davon und versenkt gegen den Keeper aus spitzem Winkel souverän. Wenig später rutschte ein SCSV-Verteidiger in eine Flanke von der rechten Seite und überwand seinen eigenem Keeper zum 3:0-Sieg für den RSV. Nicht glorreich, aber doch sehr ordentlich gewann das RSV-Team beim direkten Konkurrenten wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und hatte somit das richtige Geburtstagsgeschenk für seinen Coach Jan Fitschen parat.

Aufstellungen

RSV: Lohmann, Kiel, Niestädt (88. Friauf), Wulf, Malende, Drewes, Röben (89, Puhmann), Klützke, Kirschke (77. Yilmaz), Ebersbach, Iscan
SVM: Gommert, Jesgarzewski, Gebben, Latkowski, Maier (71. Selishta), Wagner (81. Pasiov), Landgraf, Wigger, Kremer, Rodriguez-Diaz, Robben
Spielbericht,

Gelb  Kirschke (49.), Kiel (78), Klützke (80.), Ebersbach (88.)  - Wagner (74.)

SR: Marius Schlüwe (MTV Gleidingen)  SRA: Sebastian Otto, Fabian Pigors

Zuschauer: 370 incl. Kinder, sport1-Reportern und DFB-Schatzmeister

Weitere Infos zum Spiel: KLICK

 

18:36 Uhr    Los gehts
2.   Nass ist es, Gebben rutscht weg, Iscan ist aber zu überrascht
4.   Kremer aus ganz spitzen Winkel an den Außenpfosten
6.   Iscan versucht es alleine, wird aber Richtung Eckfahne abgedrängt
9.   langer Freistoß auf Rodriguez - aus 5 m in die Arme von Lohmann
by the way: strahlender Sonnenschein
11. Landgraf aus 18 m - Lohmann hält 
13. Ball kommt nach einer Ecke zu Wagner, der hält aus 18 m 2 m rüber
17. Nach einer SVM-Ecke köpft ein Stürmer 1 m am langen Pfosten vorbei
23. langer Ball auf Iscan, Gommert muss raus und klärt 18 m vorm Tor mit dem Kopf
24. Ballverlust in der Abwehr - Maier dribbelt sich durch die Abwehr, schießt, Ball abgefälscht 0:1
32.  lange Ecke auf Gebben, dessen Kopfball fängt Lohmann auf der Linie
36. der RSV nur zu zehnt: Klützke verletzt
Klützke humpelt wieder
40. Röben schön über rechts, flankt, Gommert kann gerade noch im 5er vor Kirschke klären
43. Röben versucht aus 40 m zu lupfen, in die Arme von Gommert
45. SR Schlüwe pfeift pünktlich zur Halbzeit

19:37  unverändert gehts weiter
49. Kremer fällt zentral vorm 16er - den Freistoß aus 17 m setzt Kremer 2 m übers Tor
52. 23 m Schuß von Kremer - Lohmann hält
Im Gegenzug kann Gommert gerade so vor Malende im 5er klären
55. Ecke von rechts, Drewes kommt 7 m vorm Tor an den Ball - 1 m rüber
62. Klützke aus 22 m, Gommert holt den Ball aus dem unteren Eck
64. abgefälschte Flanke, Rodriguez flugköpft aus 5 m nebens Tor
69. abgefälschter Ball aus 20 m, Lohmann hält im Nachfassen
Der RSV kommt immer besser ins Spiel
85. Pasiov köpft nach einer Ecke 3 m übers Tor
91. Lohmann stürmt mit, 60 m Schuß von SVM verhungert
ENDE

 

PK live im Stadtion mit dem Ex-RSV-Jugendspieler und sport1.reporter Daniel Rathjen

Trainer Neidhart: Auf Grund der ersten Halbzeit hochverdienter Sieg - in der 2. Halbzeit kam der RSV besser ins Spiel
Trainer Fitschen: Sieg geht auf Grund 1. Halbzeit in Ordnung, Lob an den RSV auf Grund des Spiels so kurz nach dem Spiel in Spelle, schöner Fußballabend - Sieg geht in Ordnung - aus dem Sieg kann man Selbstvertrauen schöpfen - Regenaration für Samstag wird wichtig

 

 

Bereits am Mittwoch, dem 20.08., tritt die Erste im Viertelfinale des Krombacher Pokals auf den Regionallisten SV Meppen.

Hier gibts die gesammelten Infos

Zum Seitenanfang