RSV gestern Abend nach 0:1 gegen Meppen aus dem NFV-Pokal raus / „Super verkauft“
Niestädts Fehler entscheidet Partie

Und Mareike Ludwig - Von Matthias Freese. ROTENBURG
Hätte, wenn und aber – alles egal. Ein individueller Fehler von Jannis Niestädt hat gestern Abend die Viertelfinalpartie im NFV-Pokal zugunsten des Fußball-Regionalligisten SV Meppen entschieden. Bei der 0:1 (0:1)-Heimniederlage des Rotenburger SV war der Innenverteidiger des Oberligisten die tragische Figur vor rund 350 Zuschauern. „Ärgerlich, aber so was passiert“, meinte Mittelfeldakteur Kevin Klützke.


Weiterlesen             Noch mehr zum Spiel (Fotoalben, weitere Berichte)

Meppens Coach Christian Neidhart spricht über das heutige Pokalspiel gegen den Rotenburger SV
„Wir nehmen die Partie sehr ernst“

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Für Christian Neidhart ist die heutige Begegnung beim Fußball-Oberligisten Rotenburger SV „eine der wichtigsten Partien der Saison“. Der Trainer des Regionalligisten SV Meppen lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass die Qualifikation für den DFB-Pokal das oberste Ziel der Emsländer ist. Um dieser Vorgabe einen großen Schritt näherzukommen, müssen die Blau-Weißen jedoch erstmal im Viertelfinale des NFV-Pokals den RSV aus dem Wettbewerb schmeißen. Im Vorfeld haben wir mit dem 45-Jährigen über die Meppener Fanszene, die eigenen Gesetze des Pokals und den Wümme-Club gesprochen.

© imago
Für Christian Neidhart ist das heutige Pokalspiel gegen den RSV „eine der wichtigsten Partien der Saison“.

Weiterlesen                                                                        Noch mehr Infos zum Spiel

Gegen Meppen muss der RSV improvisieren / Niestädt überrascht
Ausgerechnet vorm Pokal-Hit geht die Zentrale am Stock

Rotenburg - Lang, lang ist es her: Vor mehr als zehn Jahren standen sich der aktuelle Regionalligist SV Meppen und der Rotenburger SV das letzte Mal gegenüber – in der damaligen Oberliga-Niedersachsen/Bremen. Mit 0:2 endete der Ausflug ins Emsland am 19. März – ein Ergebnis, dass beim Wiedersehen beider Clubs, morgen um 18.30 Uhr im Ahe-Stadion, standesgemäß wäre. Und doch: Im Viertelfinale des NFV-Pokals will der gastgebende Fußball-Oberligist von der Wümme mehr – er will ins Halbfinale. „Für uns muss an diesem Tag aber schon alles passen. Da kommt ein ganz dicker Brocken auf uns zu“, weiß Trainer Jan Fitschen die Chancen realistisch einzuschätzen.

 © Mediengruppe Kreiszeitung
Chance genutzt: Jannis Niestädt ist plötzlich Stammkraft.

 
Weiterlesen: KLICK

Zum Seitenanfang