Mit großer Spannung ging die Dritte des Rotenburger SV in die Partie gegen den FC Walsede III. Der Blick auf die noch schräge Tabelle verriet, dass Walsede durch Erfolge in den Nachholspielen den RSV von der Tabellenspitze hätte verdrängen können.

Umso ärgerlicher, dass auf Seiten des RSV gerade vor dieser Begegnung gleich 11 (!) Absagen durch Urlaub, Krankheit o.ä. bei Trainer Henri Ohlmann eingingen. So mussten die Gastgeber auf Unterstützung von drei S40 -Spielern zurückgreifen. Von der Zweiten stieß Mark-Michael Völker zum Team. Jannik Brunkhorst und Nico Vargiu (Foto) bissen auf die Zähne. 

Zunächst hatten die Gäste dann auch mehr von der Partie. Insbesondere André Weiland beschäftigte, oft mit langen Bälle auf die Reise geschickt, die RSV-Abwehr ganz alleine. Mitte der ersten Halbzeit befreite sich der RSV jedoch zunehmend und ging nach einer schönen Einzelleistung von Ensa Fatty mit 1:0 in Führung. Henning Schwardt, nach einem TW-Fehler, erhöhte noch vor der Halbzeit mit einem Abstauber auf 2:0. 

In der zweiten Hälfte (weiterlesen)

Bei den derzeitigen Witterungen ist ein Training in der Ahe auf Rasen undenkbar. Die Winterpause zieht sich bei bestehenden schlechtem Wetter weiter in die Länge. Daher kam Trainer Tim Ebersbach die Einladung des Sponsors Ronolulu gerade Recht. Marketing- Chef Paul Metternich organisierte für die 1. Herren kurzfristig einen Aqua- Jogging- Kurs als Trainingsersatz!

Eine tolle Abwechslung zum schlechten Wetter, um

die Kicker bei Laune zu halten. Und für den Trainer Ebersbach eine willkommene Einheit im athletischen Bereich.


Der engagierte Ronolulu- Trainer Benjamin Lau (weiterlesen)

Liebes McDonald's Team,

die 1. Herren vom Rotenburger SV bedankt sich für die nette Einladung im McDonald's Store Rotenburg, um deren Leitung Frau Wiebke Brand und Herrn Victor Reichert, rechts auf dem Bild. Ein tolle Idee vom Marketing- Beauftragten Paul Metternich. Für die Zusammenarbeit und das Sponsoring der neuen Trainingsanzüge ein großes Dankeschön an Frau Brand, Herrn Reichert und Marketing- Chef Paul. Foto: Gehnke

Zum Seitenanfang