Über die ersten Punkte in der laufenden Spielzeit freuen sich die Frauen des RSV. Mit einem 2:1-Erfolg (2:0) gegen den TuS Tarmstedt überzeugten sie die Fans auf heimischen Rasen. Das erste Tor für den RSV fiel in der 34. Spielminute. Es war ein Eigentor, das aber nur durch ein gutes Nachsetzen der Rotenburgerin Celina Strömich gelang. Nur wenige Minuten später (41.) erhöhte Mizgin Örper auf den 2:0-Halbzeitstand, der Anschlusstreffer fiel in der 63. Minute.

Zur letzten Partie der Hinrunde müssen die RSV-Damen am kommenden Wochenende nach Timke.

Zum Seitenanfang