Im ersten Spiel der Saison 2014/ 2015 verlor die Frauenmannschaft des Rotenburger SV mit 2:5. Auf heimischen Rasen empfingen die Kreisligafussballerinnen den TuS Ahausen, der RSV lief mit 10

   Zweifache Torschützin: Maren Stechern (Archivbild)

Spielerinnen auf. Trotz der Unterzahl beherrschte der Gastgeber die erste Halbzeit, ging zweimal durch Maren Stechern in Führung und rettete eine 2:1-Führung in die Halbzeitpause.

Den zweiten Spielabschnitt trat der RSV zunächst mit nur 9 Spielerinnen an, eine Rotenburgerin musste verletzungbesdingt die ersten Minuten aussetzen. Der TuS Ahausen kam selbstbewusst aus der Kabine. Den Gästen gelang nach nur 5 Minuten der Ausgleich, die 2:3-Führung für die Gäste, wenige Augenblicke später, war zugleich der Wendepunkt. Der Knoten beim TuS platzte, 2 Tore wurden nachgelegt und nach gut 80 Minuten stand es 2:5. Dem RSV gelangen gute Szenen nur noch nach Standards, einige von ihnen trafen auf Aluminium oder wurden durch die Keeperin vereitelt.

Das Fazit: Ein Spiel, das man mit voller Besetzung sicher hätte nach Hause schaukeln können, in Unterzahl aber verdient verloren hat. Die Gäste warteten auf die entscheidenden Situationen und spielten die Minuten gekonnt runter.

 

Zum Seitenanfang