Über die Scheckübergabe des Rotenburger SV an das evangelische Hospiz Bremervörde ist ja in den Medien bereits berichtet worden. Durch verschiedene Aktionen im Rahmen des Fußball-Benefizspiels zwischen dem Hamburger SV und dem Rotenburger SV sind insgesamt 45.000 Euro an Spendengeldern zusammen gekommen.

10.000 Euro allein aus den Spieleinnahmen konnten an das Hospiz übergeben werden. Selbstverständlich legte Präsident Peter Grewe bei einem solch wichtigen Anlass persönlich Hand an. Das Foto zeigt den RSV-Vorsitzenden  zusammen mit Superintendent Wilhelm Helmes beim Ausstellen des Schecks.

Zum Seitenanfang