Spielausschussobmann und Turnierleiter Jörg Matthies hatte gerufen und neuen Teams waren zum alljährlichen vereinsinternen Fußballturnier erschienen. Das Teilnehmerfeld stellt sich somit wie folgt da:

Gruppe 1: 1. Herren, U18, Alte Herren I, S50, U17 I

Gruppe 2: 2. Herren, 3. Herren, Alte Herren 2, U17 II

Unter der Leitung der Schiedsrichter Jürgen Lehmann und Heiko MAlende zeigten die Aktiven bei allem Spaß tollen Fußball. Nach 16 Spielen hatten sich die erste, zweite und dritte Herren sowie die U18 für das Halbfinale qualifiziert. Im ersten Halbfinale setzte sich die Landesligamannschaft gegen die Dritte Herren mit 3:1 durch. Lange Zeit torlos verlief das zweite Halbfinale zwischen der Bezirksligamannschaft der U18. Erst der insgesamt 12. Siebenmeter brachte die 1:0-Entscheidung zu Gunsten der "Zweiten".

Im Spiel um Platz 3 platze dann jedoch der Knoten bei der U18. Gleich drei Treffer führten zum 3:0-Sieg gegen die "Dritte" und die Bronzemedaille beim Vereinsturnier. Im Finale wurde es dann noch einmal etwas hochklassiger: Im Spiel der Landesliga- gegen die Bezirksligamannschaft erreichte das klassenhöhere Team um Neuzugang Sercan Durmaz mit 3:1 den Turniersieg.  

Auch, wenn in diesem Bericht die sportlichen Fakten wiedergegeben werden, stand gestern vorranig das "Socializing" im Vordergrund. Der Vorstand dankt den Schiedsrichtern, dem Turnierleiter und Organisator Jörg Matthies sowie Hermann Wahlers und Peter Ludwig, die für das Catering gesorgt haben.

Zum Seitenanfang