Bis Ende Juli soll die neue Südtribüne im Ahe-Stadion fertiggestellt sein
„In die Zukunft gucken“

Rotenburg - Von Matthias Freese. Das Leben ist eine Baustelle – das Rotenburger Ahe-Stadion derzeit auch. Doch es geht von Tag zu Tag voran. „Bis zur Sicherheitsbegehung am 27. Juli wollen wir die Tribüne fertig haben. Und auch die Außenzaunanlage soll dann möglichst schon stehen“, verriet Diplom-Ingenieur Fritz Möhrmann vom beauftragten Ingenieurbüro aus Bothel bei einer Begehung exklusiv mit unserer Zeitung.

Termin vor Ort: Diplom-Ingenieur Fritz Möhrmann (vorne) erläutert den Bau der Südtribüne, während Tiefbauamtsleiter Stephan Lohmann genau hinschaut. Ebenfalls im Bild: Die RSV-Vorstandsmitglieder Thorsten Nitz (r.) und Henning Schwardt.

Zum Seitenanfang