Rotenburg. Die Südtribüne des Ahe-Stadions hat in den vergangenen Jahrzehnten viele große Momente erlebt: Fans feierten auf ihr Meisterschaften und betrauerten – wie zuletzt in dieser Saison – Abstiege. Besucher waren ihren Stars ganz nah, wenn beispielsweise der Hamburger SV, FC Bayern München und FC St. Pauli Testspiele in Rotenburg bestritten. Und als die Nationalmannschaft von Trinidad und Tobago während der Weltmeisterschaft 2006 im Ahe-Stadion trainierte, drängten sich 1.600 Fans dicht an dicht auf dem etwa 100 Meter langen Betonbau. (Weiterlesen)

Zum Seitenanfang