Er hatte alle Grund zur Freude! Letztlich war es der Marketingbeauftragte des Rotenburger SV, Paul Metternich, der sich zusammen mit Beiratsmitglied Michael Schwekendiek ins Auto setzte und bei 96-Boss Martin Kind vorsprach. Der Erfolg gibt ihm Recht. Metternich, hier beim Durchlaufen des Sparlies von Kickern des JFV Rotenburg, wird die nächsten Wochen sicherlich mächtig wirbeln, damit auch dieses Spiel ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten wird. Letztlich geht esfür den Verein darum, die Vorlage von Hannover 96 zu verwandeln.

Zum Seitenanfang