Thorsten Nitz zur Situation beim RSV
„Wir sind nicht unter Zeitdruck“

Rotenburg - Der Rotenburger SV steht seit Samstag ohne Präsident da – wir fragten bei Thorsten Nitz (46), den zweiten Vorsitzenden und langjährigen Torwart der zweiten Mannschaft, nach.

 

RSV ohne Präsident / Schwardt für Lehmann / „Einfach mal die Klappe halten“
Applaus für Ohlmann

Warme Worte und kleine Geschenke zum Abschied gab es vom zweiten Vorsitzenden Thorsten Nitz (r.) für den ausgeschiedenen RSV-Boss Henri Ohlmann und Ehefrau Sonja.

Rotenburg - Von Matthias Freese. Und plötzlich steht Thorsten Nitz ganz vorne: Weil der Rotenburger SV auf der Jahreshauptversammlung keinen Nachfolger für den ausgeschiedenen Henri Ohlmann gefunden hat und das Amt des ersten Vorsitzenden damit verwaist ist, rückt der zweite Vorsitzende kommissarisch und eher unfreiwillig in die Chefrolle. Zusammen mit dem neugewählten Schatzmeister Henning Schwardt und Geschäftsführer Joschka Kleber bildet Nitz den geschäftsführenden Vorstand des Fußball-Oberligisten. Ohlmann war zuvor mit Standing Ovations verabschiedet worden.

Henri Ohlmann scheidet heute als RSV-Vorsitzender aus – einen Nachfolger gibt es bislang nicht
„Wir haben sehr viel bewegt“

Letzter Tag als RSV-Präsident: Henri Ohlmann kandidiert auf der heutigen Jahreshauptversammlung nicht wieder.

Rotenburg - Von Matthias Freese. Die Zeit läuft ab: Auf der Jahreshauptversammlung des Fußball-Oberligisten Rotenburger SV (heute, 19 Uhr) endet die Amtszeit des Vorsitzenden Henri Ohlmann. Der 44-Jährige will nicht wieder kandidieren – ein Nachfolger war gestern noch nicht in Sicht. Ob Ohlmann deshalb zwangsläufig weitermacht und wie er die letzten Jahre bewertet, erzählt er im Interview.

Kreiszeitung

Zum Seitenanfang