Stammkraft der RSV-Reserve steigt auf
Potratz traut sich den Sprung zu


Rotenburg - Von Matthias Freese. Nach der Verpflichtung von Trainer Matthias Rose vermeldet der Rotenburger SV auch hinsichtlich des Kaders für die Fußball-Landesliga erste Ergebnisse: Die Zwillinge Patrick und Mirko Peter haben ebenso verlängert wie der spielende Co-Trainer Tim Ebersbach. Außerdem wagt Tim Potratz, Leistungsträger der eigenen Reserve, den Sprung.

Foto: Ein Kämpfer, ein Goalgetter, ein Leitwolf: Nächste Saison will sich Tim Potratz in der Landesliga-Elf des RSV den Stammplatz sichern.

Kreiszeitung

Jetzt ist es amtlich: Reinhard Grindel, Rotenburger und RSV-Vereinsmitglied, ist DFB-Präsident! Wie der Deutsche Fußballbund auf seiner Internetseite mitteilt, ist Grindel mit überwältigender Mehrheit zum Präsidenten des größten Sportfachverbandes der Welt  gewählt worden!

Der Vorstand des Rotenburger SV gratuliert Reinhard Grindel zu der Wahl und wünscht ihm die bevorstehende Amtszeit alles Gute und viel Erfolg bei der Bewältigung der bevorstehenden Aufgaben. "Diese Wahl ist für Reinhard, aber auch für den Rotenburger SV etwas ganz Besonderes", betont Vereinspräsident Peter Grewe und ist sich sicher, "dass Grindel sich auch für die Interessen der Amateurvereine einsetzen wird." Weitere Informationen zur Wahl des DFB-PRäsidenten finden Sie auf der Internetseite des DFB.

 

Rotenburger SV heute Abend beim Abstiegskandidaten TuS Celle FC zu Gast
„Erwarten heißen Tanz“
Rotenburg - Eine vermeintlich leichte Aufgabe steht den Landesliga-Fußballern des Rotenburger SV bevor. Die Mannschaft von Jan Fitschen muss heute Abend (20 Uhr) beim TuS Celle FC auflaufen. Celle steht aktuell auf dem 14. Tabellenplatz, spielt gegen den Abstieg. „Wir dürfen die Partie auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Rotenburgs Co-Trainer Tim Ebersbach.
Foto: Für Rotenburgs spielenden Co-Trainer Tim Ebersbach zählen gegen Celle nur drei Punkte. - Foto: maf

Kreiszeitung

Zum Seitenanfang