Über die Scheckübergabe des Rotenburger SV an das evangelische Hospiz Bremervörde ist ja in den Medien bereits berichtet worden. Durch verschiedene Aktionen im Rahmen des Fußball-Benefizspiels zwischen dem Hamburger SV und dem Rotenburger SV sind insgesamt 45.000 Euro an Spendengeldern zusammen gekommen.

10.000 Euro allein aus den Spieleinnahmen konnten an das Hospiz übergeben werden. Selbstverständlich legte Präsident Peter Grewe bei einem solch wichtigen Anlass persönlich Hand an. Das Foto zeigt den RSV-Vorsitzenden  zusammen mit Superintendent Wilhelm Helmes beim Ausstellen des Schecks.


Alle Fußballfans in Rotenburg und Umgebung können sich auf das nächste Highlicht im Ahe-Stadion freuen! Nach den Spielen der ersten Mannschaft gegen den Drittligist FC St. Pauli (2014), den Bundesligsten Hannover 96 (2015) und dem Hamburger SV Mai 2016) findet schon im September diesen Jahres ein Junioren-Länderspiel in der Kreisstadt statt.

Am 30. September 2016 spielt die U 16 des Deutschen Fußballbundes gegen das Team aus Österreich. Präsident Peter Grewe und Marketingmann Paul Metternich freuen sich mit dem gesamten Vorstand, dass es nach 2010 wieder einmal gelungen eine Junioren-Nationalmannschaft ins Ahe-Stadion zu lotsen. Damals war es ebenfalls die U16 im Spiel gegen Rumänien.

Der Rotenburger SV hat eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Jugendleiter Henri Ohlmann gegründet und wird umgehend mit der Organisation des Spiels beginnen. Weitere Informationen zum Spiel werden an dieser Stelle so bald wie möglich veröffentlicht.

Der RSV gewinnt den ersten Test gegen den Bezirksligisten MTV Riede mit 6:2 (2:2). Der RSV führte früh mit 2:0, verzettelte sich dann aber offensiv und kam zu keinen weiteren Treffern. Im Gegenteil: Nachlässigkeiten in der Defensive ermöglichten Riede den Ausgleich zur Halbzeit. Vier Treffer in der 2. Hälfte führten zu einem letztlich deutlichen 6:2-Sieg im ersten Spiel unter Trainer Matthias Rose.

Zum Seitenanfang