Rechtzeitig vor Fristablauf hat der Rotenburger Sportverein den Antrag auf Zulassung für die Oberliga-Saison 2014/2015 auf den Weg gebracht. Der Vorsitzende Henri Ohlmann gab den Antrag heute auf den Postweg. Der Rotenburger SV macht damit sein Interesse deutlich, auch in der nächsten Saison Oberliga-Fußball spielen zu wollen. Neben der sportlichen Qualifikation bedingt die Zulassung auch, wirtschaftlich und sicherheitstechnisch die Voraussetzungen für die Teilnahme am Oberligaspilbetrieb zu schaffen. 

Mit einer 1:7-Heimniederlage am Dienstag verabschieden sich die RSV-Damen aus dem diesjährigen Pokal. Obwohl das Ergebnis der Kreisligapartie vom vergangenen Freitag identisch war, hatten die Rotenburgerinnen am Dienstagabend weniger zu lachen– vor dem Wochenende spielte man auswärts.

Gegen den Ligakonkurrenten der SG Nartum/Horstedt galten die Rotenburgerinnen aufgrund der aktuellen Tabellensituation als Außenseiter. Die Gäste belegen derzeit den 2. Tabellenplatz, der RSV liegt weit dahinter. Wie auch der Profifussball immer wieder bestätigt, hat der Pokal seine eigenen Regeln. Und so dominierte der RSV den ersten Abschnitt der Partie. Zwar handelte es sich weitestgehend um Mittelfeldgeplänkel, an Torchancen für den Favoriten war so allerdings nicht zu denken. Stattdessen gelang dem Gastgeber nach circa 30 Minuten die Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich Horstedt aus.

Am Dienstag spielte unsere U 11 statt des gewohnten Trainings ein Freundschaftsspiel gegen die U 11 des FC Verden 04. Bis auf einige krankheitsbedingte Absagen hatten wir 12 Jungs zusammen, die natürlich alle zum Einsatz kamen und eine engagierte Leistung zeigten.In der ersten Hälfte waren wir optisch überlegen, scheiterten aber entweder durch eigene Unkonzentriertheit oder am sehr guten Gästekeeper. So gingen wir durch einen Strafstoß, sicher durch Morten verwandelt, mit 1:0 in die Pause.

Zum Seitenanfang