RSV fängt ärgerliches 1:2 / Präsenter Muharemi belohnt sich / Baris spielt bei Startelf-Debüt durch
Lohmann ärgert sich über die Mauer


Rotenburg - Von Matthias Freese. Henner Lohmann war stinkig. „Da haben sie mich ganz schön angeschissen“, grantelte der Keeper des Rotenburger SV auf dem Weg in die Kabine mit seinen Vorderleuten. Einen harmlos wirkenden Freistoß von Dominic Hartmann hatte er fallen gelassen und somit Niklas Kiene in der 62. Minute den 2:1 (1:1)-Siegtreffer für die Gäste des VfV 06 Hildesheim ermöglicht. Doch der Torwart des Tabellenvorletzten fühlte sich in der ausgeglichenen Partie der Fußball-Oberliga nicht als Hauptverantwortlicher und klärte auf: „Die Mauer ist einen Meter zur Seite gesprungen.“
© Mediengruppe Kreiszeitung
Dennis Janssen spielte mit lädierter und bandagierter Hand durch – erst danach ging es für ihn ins Krankenhaus.

weiter-button         Hildesheimer Video

Die RSV-Damen konnten in ihrem gestrigen Spiel einen kleinen Erfolg verbuchen. Gegen den Tabellenvierten SG Sandbostel/ Hesedorf liefen die Rotenburgerinnen - derzeitiges Schlusslicht in der Kreisliga - zunächst mit nur zehn Spielerinnen auf. Trotz Unterzahl gingen die Teams mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine. In den ersten 45 Minuten war die Partie ausgeglichen, gute Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden. Die zweite Halbzeit begann der RSV vollzählig und konnte an die gute Leistung anknüpfen. Nach 60 Minuten nutzte die Spielgemeinschaft einen Konter zur Führung. Auch dem Endstand von 0:2 für das Gästeteam (75.) ging ein Angriff des RSV voraus. Nach teilweise unterirdischen Leistungen in vorherigen Spielen haben sich die RSV-Damen ein Stück weit verbessert. Toi, toi, toi, dass der Schritt in die richtige Richtung weiter anhält.

Der Vorstand des Rotenburger SV begrüßt die Entscheidung des Rats und der Verwaltung der Stadt Rotenburg, den Tribünenbau im Ahe-Stadion jetzt umgehend anzugehen. Der Verein unterstützt das Vorhaben nach Kräften.

Der Vorstand hat daher eine Arbeitsgruppe gegründet, die den Verantwortlichen der Stadt mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Ein erster Informationsaustausch und eine Begehung der Südtribüne unter der Leitung von Architekt Fritz Möhrmann hat am vergangenen Mittwoch stattgefunden. Mitglieder in der Arbeitsgruppe sind RSV Beiratsmitglied Michael Schwekendiek, der stellvertredende Spielausschussobmann Henning Schwardt sowie der Sicherheitsbeauftragte des RSV, Paul Metternich. Begleitet wird die Arbeitsgruppe durch den Platzwart im Ahestadion, Dennis Rohloff. 

Die Arbeitsgruppe wird sich in regelmäßigen Abständen treffen und den Baufortschritt begleiten.

Zum Seitenanfang