„80 Prozent Ballbesitz“, aber nur wenige Chancen gegen Eintracht CelleRotenburg -

Von Matthias Freese. Alles wartete nur auf Christoph Drewes. Während die Mitspieler zum Schlusskreis zusammenstanden, ließ sich der Abwehrchef des Rotenburger SV erschöpft auf der Auswechselbank nieder. „Mensch, lasst mich mal Luftholen“, rief er rüber, ehe er sich doch erhob und losschlurfte. Die 90 Minuten hatten auch bei ihm Spuren hinterlassen. Dabei waren es sogar 93 gewesen – gut für den RSV, denn in der Nachspielzeit war Tim Ebersbach noch das 1:1 (0:1) im Heimspiel der Fußball-Landesliga gegen den MTV Eintracht Celle gelungen.


Da das Ahe-Stadion noch nicht fertiggestellt ist, wurde die Partie auf Platz zwei ausgetragen – einen Leckerbissen bekamen ...  

Comeback in Dannenberg

Rotenburg - Erst steckten die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV ganze  zwei Stunden fest – Stau auf der A1. Und als die Partie beim MTV Dannenberg mit 45-minütiger Verspätung angepfiffen wurde, stotterte auch noch der Angriffsmotor. Dennoch kam die Wümme-Elf zum 2:1 (1:1)-Sieg und rehabilitierte sich für die 0:7-Pleite beim FC Verden 04 unter der Woche.  

Gute Nachrichten für Trainer Jan Fitschen: Am Samstag einigte sich der Verein endgültig mit ...  

Mittwochabend RSV abgefertigt / Homann hungrig / „Alles aufgegangen“
7:0 – Verden im Torrausch

Foto: © von der Eltz    Szene mit Symbolcharakter: Verdens Patrick Zimmermann im Vorwärtsgang, während Rotenburgs Jelle Röben (14) und Jannis Niestädt fast in Ehrfurcht erstarren. Die Allerstädter fertigten den Oberliga-Absteiger 7:0 ab.

Verden - Von Ulf von der Eltz. Strahlende Sieger auf der einen Seite und Spieler, die wie geprügelte Hunde vom Platz schlichen, auf der anderen – das sagte mehr aus als tausend Worte: Im Landesliga-Derby fertigte der FC Verden 04 den Rotenburger SV am Mittwochabend 7:0 (3:0) ab.
Weiter lesen bei der Verdener Kreiszeitung: KLICK

Go to top
Template by JoomlaShine